Aktuelles

Frankfurt und Offenbach – Ein Herz und eine Kirche

von

Stofftasche zum ersten Jahrestag der Evangelischen Kirche in Frankfurt und Offenbach erhältlich

Das Motiv der Tasche konnte sich gegen eine Reihe anderer Designs durchsetzen.  |  Grafik: Felix Volpp
Das Motiv der Tasche konnte sich gegen eine Reihe anderer Designs durchsetzen. | Grafik: Felix Volpp

Was lange undenkbar schien ist vor einem Jahr wahr geworden: Seit Januar 2019 gehören Frankfurt und Offenbach zusammen – zumindest was die evangelische Kirche betrifft. Pünktlich zum ersten Jahrestag gibt es jetzt eine Fairtrade- und Oeko-Tex-zertifizierte Stofftasche mit der Botschaft „Frankfurt und Offenbach – Ein Herz und eine Kirche“. Darüber ist eine stilisierte Darstellung des Organs zu sehen, die Pulsline enthält Ausschnitte der Silhouette beider Städte.

Die Idee zur Tasche und deren Gestaltung stammt von Felix Volpp, der in der Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Frankfurt und Offenbach tätig ist. Eine Karte der beiden Städte als Motiv zu verwenden lag auf der Hand. Bei den ersten Skizzen fiel dem Grafiker auf, dass der gemeinsame Umriss der Form eines liegenden Herzens gleicht – nicht dem Symbol, sondern dem Organ.

Wie Köln und Düsseldorf, Mainz und Wiesbaden wird auch Frankfurt und Offenbach nachgesagt, dass eine tiefe Rivalität zwischen den Städten und der Bevölkerung herrscht. Dass sie gemeinsam ein Herz bilden, hat daher Symbolcharakter und spiegelt auch die Erfahrungen wider, die auf beiden Seiten beim Prozess des Zusammenschlusses gemacht wurden: Die gemeinsame Arbeit funktioniert in vielen Bereichen sehr gut und stellt eine enorme Bereicherung für die Gemeinden und Einrichtungen dar.

„Die ersten Entwürfe gingen in eine sehr realitätsnahe, organische Richtung, die im Team zu Bedenken führte. Ich habe deshalb beschlossen, die Form zu abstrahieren. Daraus ist schlussendlich die finale Grafik geworden, die das Herz als einen Körper mit verschiedenen Facetten darstellt, der viele auch an einen Diamanten erinnert“ erläutert Volpp. „Der Main fließt durch beide Städte wie eine Ader über den Herzmuskel. Er stellt eine zusätzliche Verbindung dar, gleichzeitig trennt er den Norden vom Süden.“ Getreu dem Corporate Design der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau ist die Grafik in verschiedenen Lila-Abstufungen gestaltet.

Während des Gestaltungsprozesses kam die Idee für einen passenden Spruch: „Zwei die gemeinsam ein Herz bilden, das erinnerte mich an den Spruch 'Ein Herz und eine Seele', der aufgrund der Ressentiments der jeweils einen Stadtbevölkerung gegenüber der anderen, freundschaftlich ironisch gedeutet werden kann. Was die beiden Städte, die beide ihre eigene Seele haben und auch behalten sollen, jedoch tatsächlich verbindet, ist die gemeinsame evangelische Kirche“ beschreibt der Grafiker seine Idee.

Die Stofftaschen verfügen über etwas längere Henkel, sodass man sie auch über der Schulter tragen kann. Sie sind bei der Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Frankfurt und Offenbach im Dominikanerkloster, Kurt-Schumacher-Straße 23, nahe der Konstablerwache, erhältlich. Die Taschen werden zum Selbstkostenpreis von 2,50 Euro je Exemplar ausgegeben, ab 50 Exemplaren sinkt der Stückpreis auf 2 Euro.


Autorin

0 Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare verfasst. Schreiben Sie doch den ersten.

Artikel kommentieren

Lebhafte Diskussionen sind interessant, können aber manchmal die Gemüter erhitzen. Bitte achten Sie auf einen angenehmen Umgangston und vermeiden Sie verbale Angriffe auf andere Kommentatoren. Die Redaktion behält sich vor, unangebrachte Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.