Aktuelles

Großdemonstration für Europa

Diakonisches Werk für Frankfurt und Offenbach und Pfarrer für Gesellschaftliche Verantwortung im Evangelischen Stadtdekanat rufen zur Teilnahme auf

Integration beginnt vor Ort
Integration beginnt vor Ort

„Ein Europa für Alle: Deine Stimme gegen Nationalismus!“ lautet das Motto der Großdemonstration am Sonntag, 19. Mai 2019, 12 Uhr, auf dem Frankfurter Opernplatz. Auch in Berlin, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart und in den europäischen Hauptstädten Amsterdam, Wien, Bukarest, Paris, Stockholm und Warschau werden Menschen zur gleichen Zeit für ein Europa der Meinungsfreiheit und der Vielfalt, für Demokratie und Menschenrechte, für soziale Gerechtigkeit und einen grundlegenden ökologischen Wandel auf die Straße gehen. Die Demonstrierenden wollen ein klares Zeichen gegen Nationalisten und Rechtsextreme setzen, die Umfragen zufolge europaweit mit einem hohen Stimmenzuwachs rechnen können und deren erklärtes Ziel es ist, die Europäische Union zu zerstören.

In Frankfurt und bundesweit ruft ein breites Bündnis aus Parteien, Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbänden und Initiativen dazu auf, wählen zu gehen und den Vormarsch der Nationalisten zu verhindern. Zu den Unterstützerinnen zählt die Diakonie Deutschland.

Zum Trägerkreis für Frankfurt und die Region schlossen sich Attac, DaMigra der Dachverband der Migrantinnenorganisationen, Der Paritätische Hessen, der DGB Frankfurt am Main, die Naturfreundejungend Hessen und die bundesweite Arbeitsgemeinschaft für Flüchtlinge Pro Asyl zusammen. Die Diakonie Hessen als eine der regionalen Bündnispartnerinnen sowie das Diakonische Werk für Frankfurt und Offenbach laden dazu ein, sich unter einem Banner der Diakonie auf dem Opernplatz zusammen zu finden und gemeinsam für ein vielfältiges, friedliches, sozial gerechtes Europa zu demonstrieren.

Gunter Volz, Pfarrer für Gesellschaftliche Verantwortung im Evangelischen Stadtdekanat Frankfurt und Offenbach ruft gleichfalls zur Teilnahme auf: „Auch aus christlicher Perspektive gilt es, die europäische Idee zu verteidigen gegen alle nationalistischen, antidemokratischen, fremdenfeindlichen und rassistischen Anfeindungen.“

https://www.ein-europa-fuer-alle.de/frankfurt


Autorin

Susanne Schmidt-Lüer ist Pressesprecherin des Diakonischen Werkes für Frankfurt und Offenbach. Sie schreibt auch als freie Autorin vor allem über Sozialpolitik, Kirche, Alter und wirtschaftspolitische Themen.