Aktuelles

Neue Duschen und WCs für Wohnungslose

von

WESER5 Diakoniezentrum hat seine Kapazitäten deutlich erweitert

Der frisch sanierte Sanitärbereich des WESER5 Diakoniezentrums ist rechtzeitig zur kalten Jahreszeit fertigbgeworden.  |
Der frisch sanierte Sanitärbereich des WESER5 Diakoniezentrums ist rechtzeitig zur kalten Jahreszeit fertigbgeworden. | Bild: http://www.unsplash.com

Im WESER5 Diakoniezentrum läuft ein Mann, das Dusch-Handtuch über der Schulter, Treppenstufen hoch. Passiert einen mit grauen Bodenfliesen und Wandkacheln frisch ausgekleideten Flur, öffnet ganz am Ende die Tür zum neuen Duschraum für Männer. Dort gibt es drei Duschen und viel Platz zum An- und Ausziehen. An der Wand hängt ein Automat für die Duschmünzen, die kostenlos im Tagestreff zu erhalten sind. Pro Münze gibt es acht Minuten lang warmes Wasser.

Pünktlich zur Wintersaison wurde der komplett erneuerte Sanitärbereich für die Besucherinnen und Besucher des Tagestreffs im WESER5 Diakoniezentrum fertig und erweiterte sich um insgesamt zwei Duschen und zwei Toiletten. Herzstück der Sanierung ist eine neu eingebaute hochwertige Lüftungsanlage. Zudem wurde ganz neu eine Dusche mit WC für Menschen gebaut, die nicht mit anderen zusammen duschen können oder sich als „divers“ definieren. Auch für Frauen ist das Angebot verdoppelt worden, dort gibt es nun zwei Duschen sowie ein Waschbecken samt Spiegel, um sich nach dem Duschen in Ruhe die Haare fönen oder sich eincremen zu können.

Der Platz war zu eng geworden, die Kapazitäten im sanitären Bereich reichten angesichts ständig wachsender Besucherzahlen nicht mehr aus. Unter der Treppe zur Weißfrauen Diakoniekirche erweiterte sich der Tagestreff des WESER5 Diakoniezentrums, um mehr Kapazitäten zu schaffen und die gesamte Sanitäranlage samt Installationen komplett zu erneuern. Anfangs gab es kaum weibliche Besucherinnen im Tagestreff, dies hat sich geändert.

Die Arbeiten hatten im August begonnen, als Zwischenlösung wurden Container mit Toiletten im Hof der Diakoniekirche aufgestellt. Für die Wintersaison hätte dies nicht ausgereicht. Bis zu 200 Besucherinnen und Besucher halten sich dann im Tagestreff unter der Weißfrauen Diakoniekirche auf. Im Winter können zudem 30 Personen, nach Frauen und Männern getrennt, auf dem Fußboden im Tagestreff übernachten. Die Duschen waren im Jahr 2018 7400 Mal genutzt worden, die Kapazitäten konnten mit der Nachfrage nicht mehr Schritt halten. „Wir freuen uns, dass alles rechtzeitig fertig geworden ist“, sagt Jürgen Mühlfeld, der Leiter des WESER5 Diakoniezentrums.


Autorin

0 Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare verfasst. Schreiben Sie doch den ersten.

Artikel kommentieren

Lebhafte Diskussionen sind interessant, können aber manchmal die Gemüter erhitzen. Bitte achten Sie auf einen angenehmen Umgangston und vermeiden Sie verbale Angriffe auf andere Kommentatoren. Die Redaktion behält sich vor, unangebrachte Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.