Aktuelles intern

EVA wächst im Wandel und geht mit neuer Website online

Relaunch überzeugt mit aktualisiertem Konzept und eigener Audiothek

Foto: stokpic/pexels.com
Foto: stokpic/pexels.com

Das Evangelische Frauenbegegnungszentrum EVA hat am Freitag, 1.Okotber 2021, eine neue Webseite veröffentlicht. Mit Blick auf eine diversitätssensible Grafik, bessere Bedienbarkeit und neue Zielgruppen hat das EVA-Team eine Website entwickelt, die ermöglichen soll, was sich EVA in Bezug auf „feministisch, digital, divers“ vorgenommen hat.

Der alte Internetauftritt wurde im Rahmen des Relaunchs komplett überarbeitet. Die Webseite überzeugt mit einer modernen und attraktiven Startseite, die sich in Design und Aufbau an den Bedürfnissen der Nutzer:innen orientiert. Durch das responsive Design ist die Seite auf allen Endgeräten gut erreichbar. Eine verbesserte Kurssuche macht die Angebote des EVA leichter abrufbar. Entwickelt wurde die neue Website in Zusammenarbeit mit dem Medienhaus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und der Illustratorin Katharina Schmidt.

Neue Kampagne „Eva wächst im Wandel“

Der Relaunch ist Teil der Kampagne „EVA wächst im Wandel. Evangelische Bildungsarbeit: feministisch, digital, divers“. In diesem Rahmen plant EVA zudem weitere Bildungsangebote: In der EVA-Audiothek „hörbar.feministisch“ entstehen derzeit zwei Podcast-Reihen, weitere Audioformate werden noch wachsen. Die erste Podcast-Reihe „Lebensfäden“ beschäftigt sich mit Kontextueller Theologie und gibt Einblicke in die interdisziplinäre und spirituelle Arbeit von EVA. In der zweiten Podcast-Reihe „Feiertag F.“ findet regelmäßig ein spontaner feministischer Austausch zu gesamtgesellschaftlichen Themen statt. Alltags-Situationen und Fragen werden ebenso beleuchtet wie queerfeministische Positionen innerhalb von Kirche, Kunst und Popkultur. Weitere Formate der Kampagne sind der digitale Treff EVA@Home und Workshops rund um das Thema „Gender“ für Schulklassen oder Konfirmationsgruppen. Ziel der neuen Kampagne ist es, die theologisch-feministische Bildungsarbeit des EVA in Frankfurt bekannter zu machen, besonders unter jungen Frauen. Die Kampagne wird gefördert von der Evangelischen Zukunftsstiftung Frankfurt am Main.

Die neue Webseite ist seit 1. Oktober erreichbar unter www.eva-frauenzentrum.de


Autorin

Elisa Naderi 13 Artikel

Öffentlichkeitsarbeit, Fachbereich I: Beratung, Bildung, Jugend des Evangelischen Regionalverbandes Frankfurt und Offenbach.