Stellenbörse

Eine stellvertretende Einrichtungsleitung (m/w/d)

Das Diakonische Werk für Frankfurt und Offenbach

sucht ab sofort eine stellvertretende Einrichtungsleitung (m/w/d)

für eine Unterkunft für Geflüchtete im Frankfurter Norden

(39 Wochenstunden – zunächst befristet bis 31.12.2021)

WER WIR SIND

Der Arbeitsbereich Flucht und Integration umfasst aktuell vier Flüchtlingsunterkünfte, die die Diakonie im Auftrag der Stadt Frankfurt betreibt. Mitarbeitende der Diakonie sind rund um die Uhr vor Ort und unterstützen die Bewohnerinnen und Bewohner im Integrationsprozess.

Träger ist der Evangelische Regionalverband Frankfurt und Offenbach, Fachbereich II: Diakonisches Werk für Frankfurt und Offenbach.

WIR BIETEN

  • eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Arbeit in einem motivierten und dynamischen Team
  • fachliche Unterstützung durch qualifizierten Austausch und Supervision
  • interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Vergütung nach kirchlichem Tarif - Kirchliche Dienstvertragsordnung (KDO)
  • eine arbeitgeberfinanzierte zusätzliche Altersversorgung durch die Evangelische Zusatzversorgungskasse (EZVK)
  • zusätzliche Leistungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf – Familienbudget.
  • Gestaltungsspielraum und die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen

IHRE AUFGABEN

  • Verantwortung für die Entwicklung und Umsetzung von Angeboten und Maßnahmen zur sozialen und beruflichen Integration der Bewohnerinnen und Bewohner
  • Koordination von internen sowie externen Veranstaltungen
  • Aufbau und Anleitung eines multiprofessionellen Teams
  • Budgetplanung
  • Ansprechperson für externe Stellen sowie Auswahl und Koordination externer Dienstleister
  • Weiterentwicklung des Gewaltschutzkonzeptes
  • Einhaltung behördlicher Vorschriften insbesondere Brandschutz

IHR PROFIL

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik oder vergleichbares sozialwissenschaftliches Studium und Erfahrungen in der Arbeit mit Geflüchteten
  • Erfahrungen in Leitungsfunktion und Personalführung sind von Vorteil
  • Umfassende kommunikative und interkulturelle Kompetenz
  • Analytisches und konzeptionelles Denken

BITTE BEACHTEN

Diskriminierungsfreie Bewerbungsverfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) sind in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) Standard.

WEITERE INFORMATIONEN

Sabine Kalinock, Leiterin Arbeitsbereich Flucht und Integration, Sabine.kalinock@diakonie-frankfurt-offenbach.de, Tel.: 069/ 2475149-3003

BEWERBUNGEN

Ihre Bewerbung senden Sie bitte per E-Mail oder per Post - gerne zusammengefasst in einer PDF-Datei als E-Mail-Anhang – bis zum 31. Juli an:

Diakonisches Werk für Frankfurt und Offenbach
Kurt-Schumacher-Straße 31
60311 Frankfurt

Bewerbung.refugee@diakonie-frankfurt-offenbach.de