Stellenbörse

Gemeindepädagog*in, Sozialpädagog*in in der Kinder- und Jugendarbeit (m/w/d) 50%

Der Planungsbezirk Höchst-Unterliederbach-Zeilsheim des Stadtdekanates Frankfurt und Offenbach mit der Evangelischen Kirchengemeinde Höchst, der Evangelischen Kirchengemeinde Unterliederbach und der Evangelischen Kirchengemeinde Zeilsheim sucht ab sofort eine/einen

Gemeindepädagogin/Gemeindepädagogen, Sozialpädagogin/Sozialpädagogen (m/w/d)
mit gemeindepädagogischer Zusatzqualifikation (50%)
für die Kinder- und Jugendarbeit

Machen Sie doch einfach mit und gestalten Sie!
Wir, die Kirchengemeinden Höchst, Unterliederbach und Zeilsheim, sind seit vielen Jahren sehr engagiert in der Kinder- und Jugendarbeit. Der Planungsbezirk verfügt über eine 100%-Stelle im gemeindepädagogischen Dienst. Der Gemeindepädagoge, der mit 50% die eine Hälfte der Stelle ausfüllt, sowie viele Ehrenamtliche wünschen sich die Besetzung der anderen Hälfte, um die Kinder- und Jugendarbeit weiter zu entwickeln.

Der Schwerpunkt der halben Stelle liegt in der Arbeit mit Kindern z.B. Kindersamstage, Kindergottesdienste, Krippenspiele.

Ihre Aufgaben

  • Vernetzung, Koordination und Weiterentwicklung der Angebote für Kinder und Jugendliche im Planungsbezirk;
  • Gewinnung, Förderung und Begleitung ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die zahlreiche Angebote selbstständig gestalten und durchführen;
  • eine gute Zusammenarbeit mit dem Kollegen, sowie Pfarrern/-innen und weiteren Kollegen/-innen im Planungsbezirk;
  • Impulse für die Weiterentwicklung der bestehenden religionspädagogischen Angebote und Lust, mit uns Neues zu entwickeln und zu erproben;
  • Mitarbeit in der Konfirmandenarbeit;
  • administrative Arbeit im Rahmen der eigenen Aufgabengebiete.

Ihr Profil

  • ein abgeschlossenes Studium der Religions- bzw. Gemeindepädagogik oder eine vergleichbare, von der EKHN anerkannte gemeindepädagogische Qualifikation (Zertifikat in Gemeindepädagogik oder berufsbegleitende Weiterbildung);
  • selbständiges Arbeiten und flexible Arbeitszeitgestaltung;
  • Bereitschaft zur eigenen Fortbildung und Supervision;
  • Fahrerlaubnis für PKW;
  • Mitgliedschaft in der Evangelischen Kirche.

Wir bieten

  • einen lebendigen Planungsbezirk mit vielen aufgeschlossenen und engagierten Teamer/innen, Pfarrer/innen und Kolleg/innen in der gemeinsamen Kinder- und Jugendarbeit;
  • attraktive Räumlichkeiten und finanzielle Mittel für die eigene Arbeit;
  • ein eigenes Büro;
  • Offenheit für Ihre Ideen;
  • kompetente Begleitung durch Fachaufsicht, Fachberatung und Kinder- und Jugendausschuss, regelmäßige Fachtage, Supervision sowie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten;
  • Vergütung nach kirchlichem Tarif (KDO) mit Zusatzversorgung.

Für Informationen wenden Sie sich bitte an Pfarrerin Regina Westphal, Tel. 069 302973,
E-Mail: Regina.Westphal@ekhn.de

Die EKHN fördert die Chancen für Frauen und Männer im Beruf. Bewerber*innen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Diskriminierungsfreie Bewerbungsverfahren nach dem AGG sind in der EKHN Standard.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31.03.2020 an:
Evangelischer Regionalverband Frankfurt und Offenbach, Fachbereich I: Beratung, Bildung, Jugend, Fachbereichsbüro, Rechneigrabenstr. 10, 60311 Frankfurt am Main,
E-Mail: fachbereichsbuero@frankfurt-evangelisch.de
Digitale Bewerbungen senden Sie bitte in einer PDF zusammengefasst.