Stellenbörse

Pädagogische Fachkraft (m/w/d) für 50%-75% einer Vollzeitstelle

Der Evangelische Verein für Jugendsozialarbeit in Frankfurt am Main e.V. sucht für die Jugendhilfe der Förderschule zum nächst möglichen Termin

  • 50% bis 75 % einer Vollbeschäftigung
  • Evangelischer Verein für Jugendsozialarbeit in Frankfurt am Main e. V.
  • Jugendhilfe in der Förderschule
  • Abgeschl. Studium der Sozialpädagogik/Sozialarbeit (mit staatl. Anerkennung) od. vgl. päd. Abschluss
Arbeiten bei der Evangelischen Kirche in Frankfurt und Offenbach
Arbeiten bei der Evangelischen Kirche in Frankfurt und Offenbach

Seit 1980 ist der Evangelischer Verein für Jugendsozialarbeit e.V. in Frankfurt am Main als anerkannter Träger der freien Jugendhilfe in Frankfurt am Main tätig. Mehr als 90 Kinder- und Jugendhäuser, Schulprojekte, Einrichtungen zur beruflichen Qualifizierung, Einrichtungen der stationären und ambulanten Kinder- und Jugendhilfe sowie vielfältige Beratungs- und Hilfsangebote gehören zu unseren Arbeitsfeldern.


Im Rahmen des Förderprogramms „Jugendhilfe in der Förderschule“ unterstützen wir junge Menschen im Alter von 6-18 Jahren auf ihrem Weg zu einem selbstbestimmten Leben, der sich am Leitgedanken der Inklusion orientiert. Sozialpädagogische Fachkräfte arbeiten mit den pädagogischen Kräften der Schule auf einer verbindlich vereinbarten und gleichberechtigten Basis zusammen. Neben grundsätzlichen Bausteinen „Professionelle Ansprechperson“, „Kinderschutzauftrag nach §8a SGB VIII“, den Angeboten zum Sozialen Lernen sowie offene Gruppen- und Ferienangebote können weitere standortspezifische Bausteine und Schwerpunkte vereinbart werden.


Für Jugendhilfe in der Förderschule suchen wir zum nächst möglichen Zeitpunkt

Pädagogische Fachkräfte (m/w/d) mit einem Stellenumfang von 50%-75%.


Das sind Ihre Aufgaben:

  • Umsetzung des Programms „Jugendhilfe in der Förderschule“
  • Entwicklung einer inklusiven Angebotsstruktur zur Herstellung und Sicherung von Teilhabe der Kinder und Jugendlichen
  • Gestaltung von Gruppen- und Schulklassenbezogenen Angeboten zum Sozialen Lernen und weiterer bedarfsspezifischer Themen
  • Professionelle/r Ansprechpartner:in und einzelfallbezogene Beratung und Unterstützung von Schüler:innen
  • Mitarbeit in einem erfahrenen Team sozialpädagogischer Fachkräfte
  • Mitarbeit in kooperativen, schulbezogenen, multi-professionellen Arbeitszusammenhängen
  • Dokumentation und Berichtswesen
  • Mitarbeit in Vereinsübergreifenden Arbeitszusammenhängen


Das bringen Sie mit:

  • Ein abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/Sozialarbeit (mit staatlicher Anerkennung) oder einen vergleichbaren pädagogischen Abschluss
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Kenntnisse und entsprechende Handlungskompetenzen im Bereich des SGBVII §8a und dem Frankfurter Modell zur Sicherung des Kinderschutzes
  • Kenntnisse und entsprechende Handlungskompetenzen im Bereich des SGB IX
  • Ein hohes Maß an Eigeninitiative, Selbständigkeit
  • Team-, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Interesse und Erfahrung an der Arbeit im multiprofessionellen Team  
  • Erfahrungen in der Durchführung von pädagogischen Angeboten für Gruppen und Schulklassen
  • Erfahrungen in der geschlechts- und behindertenspezifischen Arbeit
  • Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung


Das bieten wir Ihnen:

  • 30 Tage Jahresurlaub sowie weitere zusätzliche freie Tage
  • Ein attraktives, dynamisch steigendes Gehalt
  • eine jährliche Sonderzahlung im November nach KDO
  • Hohe Arbeitsplatzsicherheit
  • Mitgliedschaft in einer Hilfskasse mit zusätzlichen Beihilfeleistungen zu medizinischen Aufwendungen
  • Eine arbeitgeberfinanzierte zusätzliche Altersversorgung
  • Mobilitätsticket (auf Grund gesetzlicher Bestimmungen zunächst befristet bis zum 31.12.2024)
  • Mitarbeiterrabatte
  • Einen Welcome-Day für neue Mitarbeitende
  • Eine interessante, abwechslungsreiche Tätigkeit mit Gestaltungsspielraum
  • Fachliche Begleitung und Supervision
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Für weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an Frau Esther Kaiser (Arbeitsbereichsleitung), Tel. +49 (0)69 92105 6964


Diskriminierungsfreie Bewerbungsverfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) sind beim Evangelischen Verein für Jugendsozialarbeit in Frankfurt am Main e.V. Standard. Schwerbehinderte und BIPoC Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. 

Es gelten die Regelungen des Einstellungsgesetztes der EKHN.

ONLINE BEWERBEN