Aktuelles intern

Ab 1. Januar gibt es die Evangelische Kirche in Frankfurt und Offenbach

Neue Menschen und neue Namen - Alles Wichtige auf einen Blick

Dekanatsbereiche
Dekanatsbereiche

Am 1. Januar 2019 werden Frankfurt und Offenbach – kirchlich gesehen – vereint. Das bringt eine ganze Reihe von Veränderungen mit sich, über die Sie sich hier informieren können.

Neue Namen für Stadtdekanat und Regionalverband

Ab dem neuen Jahr werden die vereinten Dekanate den Namen „Evangelisches Stadtdekanat Frankfurt und Offenbach“ führen. Und aus dem Evangelischen Regionalverband Frankfurt am Main wird dann „Evangelischer Regionalverband Frankfurt und Offenbach“.

Neue Mitglieder im Vorstand und in der Stadtsynode

Der Vorstand von Stadtdekanat und Regionalverband wird ab Januar drei neue Mitglieder haben, die die Dekanatssynode in Offenbach gewählt hat: Pfarrerin Amina Bruch-Cincar (Gustav-Adolf-Gemeinde), Martin Camphausen (Markusgemeinde) und Dr. Martin Gegenwart (Schlossgemeinde).

Auch die Stadtsynode wird von der Personenzahl her wachsen, weil natürlich auch die Offenbacher Kirchengemeinden ihre Delegierte in das Kirchenparlament entsenden. Die erste Tagung findet am Samstag, 26. Januar, von 9.30 bis 16.30 Uhr im Dominikanerkloster statt. Sie beginnt mit einem festlichen Gottesdienst, den Propst Oliver Albrecht halten wird.

Neuer Zuschnitt der Dekanatsbereiche

Durch die Aufnahme der 11 Offenbacher Kirchengemeinden wird sich auch der Zuschnitt der Dekanatsbereiche ändern. Die evangelischen Kirchengemeinden aus Offenbach werden ab dem neuen Jahr zum Dekanatsbereich Süd-Ost gehören, und die vier Frankfurter Kirchengemeinden, die Paul-Gerhardt-Gemeinde, Dreifaltigkeitsgemeinde sowie die Gemeinden Bockenheim und Frieden und Versöhnung, die bislang zum Bereich Süd-Ost gehören, werden dann in den Dekanatsbereich Nord-West eingegliedert.

Dekanatsbereiche

Neue Namen für die Mitglieder-, Mitarbeiterzeitung und die Webseite

Die Mitgliederzeitung „Evangelisches Frankfurt“ wird ebenfalls ihren Namen ändern, da die Zeitung ab dem neuen Jahr auch kostenlos an alle evangelischen Haushalte in Offenbach geschickt wird. Der neue Name lautet dann „Evangelisches Frankfurt und Offenbach“. Die Mitarbeiterzeitung trägt dann den Namen „Evangelisches Frankfurt und Offenbach Intern“.

Ab dem neuen Jahr wird die Webseite unserer Kirche unter der Adresse www.efo-magazin.de erreichbar sein. „efo“ als Abkürzung für „Evangelisches Frankfurt und Offenbach“. Alle bisherigen Adressen werden aber beibehalten und führen ebenfalls auf die Webseite.