Pressemitteilungen

Rechtspopulismus – die dunkle Seite der Zivilgesellschaft?

Die diesjährigen Wintervorträge in der Evangelisch-reformierten Gemeinde befassen sich mit dem Thema Rechtspopulismus. Die Reihe wird am Donnerstag, 8. Februar 2018, um 20 Uhr im Gemeindezentrum Freiherr-vom-Stein-Straße 8, Westend, fortgesetzt. Gerhard Wegner, Direktor des sozialwissenschaftlichen Instituts der Evangelischen Kirche in Deutschland, spricht über „Die dunkle Seite der Zivilgesellschaft? Ursachen des Rechtspopulismus“. Seine These: Rechtspopulismus kommt nicht aus dem Nichts, sondern hat viel mit unbewältigter Beschleunigung, drohender Entwurzelung und verweigerter Anerkennung zu tun. Das dazugehörige Angstpotenzial haben politische Akteure sehenden Auges wachsen lassen. Wenn die Sorgen der Menschen nicht demokratisch aufgenommen werden, wird die Bedrohung weiterwachsen, so seine Ausgangsthese.

Die Vortragsreihe beschließt am Donnerstag, 22. Februar 2018, der  frühere Hanauer Dekan Peter Gbiorczyk. Er berichtet über Wilhelm Wibbeling, Mitglied der Bekennenden Kirche und der Neuwerk-Bewegung.