Pressemitteilungen

Woche der Stille - Frankfurt beruhigt

Auch in diesem Jahr findet vom 10. bis zum 17. September 2018 die „Woche der Stille“ statt, die vom Evangelischen Regionalverband Frankfurt und dem Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt angeboten wird. Die unterschiedlichen Veranstaltungen vermitteln Ideen und Impulse, um in der Hektik des Alltags Inseln der Ruhe zu ermöglichen.

Das breite Veranstaltungsspektrum der „Woche der Stille“ reicht von Qi-Gong über Meditation bis hin zu Gebeten im Diakonissenhaus. Aber auch „Klänge der Stille“ und „Silent Shipping“ ermöglichen besondere Erfahrungen und Eindrücke.

„Die Übung unserer Wahrnehmungen und einer Haltung von Achtsamkeit, die Suche nach Resonanz und Kontakt zu uns selbst, zu unseren Mitmenschen und zu unserer Welt wird immer bedeutsamer in den modernen Zeiten von wirtschaftlichen und politischen Ausdifferenzierungsprozessen und der Individualisierung“, so Jürgen Mattis, Leiter des Fachbereichs I: Beratung, Bildung, Jugend im Evangelischen Regionalverband.

Barbara Hedtmann vom Evangelischen Regionalverband und Matthias Roos vom Gesundheitsamt organisieren die „Woche der Stille“ seit 2012 gemeinsam. Sie wissen, dass sich viele Menschen in der Rhein-Main-Region bei all der Hektik nach Ruhe, Stille und Entschleunigung sehnen. Während dieser Woche bietet sich beispielsweise beim Meditativen Malen oder bei einer Wegerfahrung im Kerzen-Labyrinth im Innenhof des Dominikanerklosters die Möglichkeit, die Stille wahrzunehmen. Auch an die kleinen Gäste wurde gedacht: bei der Lesung von Michaele Scherenberg, bekannt durch ihre Filme und Moderationen beim Hessischen Rundfunk, können Kinder und Erwachsene die „Märchen der Stille“ kennenlernen. Eine meditative Konzertlesung mit Piere Stutz und Helge Burggrabe läutet die Veranstaltungsreihe ein. „Das Bedürfnis nach Stille und spirituellen Angeboten steigt, das zeigen unsere Besucherzahlen. Wir erreichen inzwischen zirka 2000 Menschen mit unseren Veranstaltungen“, sagt Barbara Hedtmann.

Das vollständige Programm findet sich unter www.wochederstille.de