Ausstellung, Kunst & Kultur

Der gemarterte heilige Sebastian

  • Donnerstag, 16. Mai 2019
  • ab 19:30 Uhr
  • Liebieghaus, Schaumainkai 71, F-Sachsenhausen

Kunst und Religion

Dem um 288 ob seines christlichen Glaubens ermordeten Soldaten Sebastian, der nicht nur in der katholischen Kirche, sondern auch in der evangelischen eine Rolle spielt, ist die ökumenische Reihe „Kunst und Religion“ im Liebieghaus, Schaumainkai 71, Sachsenhausen, am Donnerstag, 16. Mai, 19.30 Uhr, gewidmet. David Schnell, Pfarrer für Stadtkirchenarbeit am Museumsufer, wird zusammen mit einem Kunsthistoriker Christoph Angermairs Skulptur „Der gemarterte heilige Sebastian“ (1613/15) in den Blick nehmen zu dem Titel „Wer schön sein will…“.

In der ökumenischen Veranstaltungsreihe „Kunst und Religion“ diskutieren ein Theologe und ein Kunsthistoriker über ausgewählte Skulpturen der Sammlung und eröffnen so neue Perspektiven. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist im Eintrittspreis inbegriffen.

Unterstützt wird „Kunst und Religion“ durch die EKHN-Stiftung.