Gottesdienst

„Himmel, Erde, Klima, Fluss...“

Sommerkirche der Evangelischen Kirchengemeinde Frankfurt-Nordwest und der Evangelischen Riedberggemeinde

  • Sonntag, 24. Juli 2022
  • 11:00 Uhr
  • Dietrich-Bonhoeffer-Kirche, Thomas-Mann-Straße 10, F-Niederursel

Die Evangelische Kirchengemeinde Nordwest, deren Einzugsgebiet sich zwischen Heddernheim, Nordweststadt und Niederursel erstreckt, hat sich für die diesjährige Sommerkirche mit der Evangelischen Riedberggemeinde zusammengetan. An wechselnden Orten wird vom 24. Juli an sonntags Gottesdienst gefeiert zum Jahresthema „Schöpfung“. Anfangszeit ist jeweils 11 Uhr.

Bei einzelnen der Gottesdienste sind auch Experten zu Gast, die sich mit dem Thema befassen.

Für alle Gottesdienste versuchen die Gemeinden einen Fahrdienst zu organisieren, damit auch Menschen teilnehmen können, denen der Weg zu Fuß, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad zu beschwerlich ist. Es wird darum gebeten, sich rechtzeitig in einem der Gemeindebüros dafür anzumelden:

Gemeinde Nordwest Telefon 069 509543420, Riedberggemeinde, Telefon 069 95739578

Die Orte und Themen im Überblick:

Sonntag 24. Juli 2022, 11 Uhr, Dietrich-Bonhoeffer-Kirche, Thomas-Mann-Straße 10; Nordweststadt

Thema „Felder“

„Seht die Lilien auf dem Felde...“ - mit diesen Worten hat Jesus in der Bergpredigt zu einem Leben eingeladen, das nicht von Sorgen bestimmt wird. In diesem Gottesdienst wird den Worten Jesu nachgespürt. Zu erfahren ist dabei auch etwas über die Bedeutung, die die Felder am Rande der Nordweststadt für die Stadtluft haben

Mit Pfarrer Michael Stichling und Jan Goßmann; Musik Bonhoeffer Brass

Sonntag 31. Juli 2022, 11 Uhr, Kirche Cantate Domino, Ernst-Kahn-Straße 14, F-Nordweststadt

Thema „Tiere“

Von den gesegneten Mitgeschöpfen über die verfluchte Schlange bis zum Esel, der Jesus nach Jerusalem trägt: in unterschiedlicher Rolle sind Tiere in der Bibel mit dabei. Dieser Gottesdienst wird ganz den Tieren, ihrer Bedeutung in der Bibel und im Leben der Menschen, gewidmet sein.

Mit Pfarrer Reiner Dietrich-Zender

Sonntag, 7. August, 11 Uhr, Sankt Thomaskirche, Heddernheimer Kirchstraße 2a

Klima und Müll

Die Stadt, der Müll und das Klima: Das war früher eher ein spannungsvolles Verhältnis. Doch der blaue Schornstein mit dem freundlichen Drachen Nessi ist längst zu einem positiven Wahrzeichen in Heddernheim geworden. Das benachbarten Müllheizkraftwerk in Heddernheim leistet heute nicht nur einen maßgeblichen Beitrag zur Reduzierung des klimaschädlichen Kohlendioxidausstoßes. Es wird zugleich durch die Nutzung des Abfalls als Brennstoff für die Energieerzeugung genutzt.

Mit Pfarrer Ulrich Schaffert und dem Leiter des Müllheizkraftwerks

Nach dem Gottesdienst wird zu einem gemeinsamen Mittagessen in Form eines Mitbring-Buffets eingeladen: Wer mag, bringt etwas Kaltes oder Heißes fürs Buffet mit (kann vor dem Gottesdienst im Gemeindehaus abgegeben werden).

Sonntag, 14. August, 11 Uhr, Riedbergkirche, Riedbergallee 61

Sonne, Mond und Sterne

Als „Stadtteil mit Weitblick“ ist der Riedberg auch ein Stück näher zum Himmel. Außerdem sind hier die Naturwissenschaften der Goethe-Universität angesiedelt, unter anderem der Fachbereich Physik, in dem auch zu Sonne, Mond und Sternen geforscht wird. Ein guter Ort also für einen Gottesdienst, in dem es um die Gestirne gehen soll, die unseren Planeten umgeben.

Mit Pfarrer Ulrich Schaffert und Prof. Dr. Roger Erb (Physikdidaktiker), Goethe-Universität

Sonntag, 21. August, 11 Uhr, Ort wird bekanntgegeben auf www.evangelisch-nordwest.de

Fluss

Leben, Lebendigkeit und Gnade – dafür steht der Fluss in der christlichen Tradition genauso wie für die Grenze. Die Gemeinde plant, den Gottesdienst nahe der Nidda zu Füßen der Römerstadt zu feiern, anderenfalls findet er in der Sankt Thomaskirche, Heddernheimer Kirchstraße 2a, statt. Bitte die Ankündigungen auf der Webseite und die Aushänge beachten oder im zentralen Gemeindebüro nachfragen unter 069 509543420

Mit Pfarrer Reiner Dietrich-Zender

Sonntag, 28. August, 11 Uhr, Kirchgarten der Gustav-Adolf-Kirche, Alt Niederursel 30/Am Kirchgarten 1

Garten

Wie schön ist es im Sommer im Garten. Unbeschwert und frei, voller Freude und Lebenslust. Der Auftrag, Gottes Schöpfung zu bewahren und zu pflegen, wird beim Gottesdienst im Niederurseler Kirchgarten deutlich. Da an diesem Wochenende auch die alljährliche Kerb in Niederursel stattfindet, laden wir natürlich auch alle Freund:innen der Niederurseler Kerb eingeladen, vorbei zu schauen.

Mit Pfarrer Michael Stichling