Ausstellung, Kunst & Kultur, Gottesdienst

Kunst nach dem Kontinentenwechsel

Kultur- und Sozialzentrum „Tassilo-Sittmann-Haus“, Gerhart-Hauptmann-Ring 398, F-Nordweststadt

  • Sonntag, 24. Juli 2022
  • 15:30 Uhr
  • Kultur-und Sozialzentrum Tassilo-Sittmann-Haus, Gerhart-Hauptmann-Ring 398, F-Nordweststadt

Seien es Tiermotive in leuchtenden Farben oder Impressionen der Frankfurter Skyline: Doris Schmidt bannt sie mit Acrylfarben auf Leinwände. Am Sonntag, 24. Juli 2022, 15.30 Uhr, werden die Gemälde der Bewohnerin aus der Nordweststadt im Kultur- und Sozialzentrum „Tassilo-Sittmann-Haus“ am Gerhart-Hauptmann-Ring 398 zu sehen sein.

Das Quartiersmanagement der Diakonie Frankfurt und Offenbach im „Frankfurter Programm - Aktive Nachbarschaft“ lädt zum Ausstellungsbesuch ein.

Zur Eröffnung am 24. Juli um 15.30 Uhr ist die Künstlerin anwesend, es gibt es einführende Worte und einen Empfang für die Besucher:innen mit Essen und Getränken. Danach sind die Bilder vom 25. bis zum 29. Juli 2022 täglich jeweils zwischen 16 und 18 Uhr im Tassilo-Sittmann-Haus zu sehen.

Doris Schmidt wurde 1961 in Chile geboren, sie hat deutsche Wurzeln und zog vor etwa einem Jahr mit ihrer Familie in die Nordweststadt. Schon als Kind malte sie leidenschaftlich, nun gestaltet sie moderne Acrylgemälde mit unterschiedlichen Themen und Motiven. Der Umzug nach Deutschland löste viele neue Eindrücken aus, die Doris Schmidt künstlerisch umsetzte und nun in ihrer neuen Heimat ausstellt.

Weitere Informationen: Quartiersmanagement Nordweststadt, Gerhart-Hauptmann-Ring 398, Telefon: 0163 3125515.