Musik

Gesänge zu Trauer, Trost und Tod

Frankfurter Tehillim-Psalmen-Konzert

  • Montag, 18. November 2019
  • 19:30 Uhr
  • Dominikanerkloster, Kurt-Schumacher-Straße 23, F-Innenstadt

Um Psalm 27, „Der Herr ist meines Lebens Kraft“ und die Sure 36, in der es um Tod und Auferstehung geht, dreht sich das 14. Frankfurter Tehillim-Psalmen-Projekt mit der evangelischen Kantorin Bettina Strübel und Daniel Kempin, Chasan des Egalitären Minjan Frankfurt. Der Interreligiöse Chor Frankfurt präsentiert am Montag, 18. November 2019, 19.30 Uhr im Dominikanerkloster das Ergebnis seiner Proben, bei denen Gesänge zu Trauer, Trost und Tod einstudiert wurden aus Judentum, Christentum und Islam. Der Chor singt unter anderem eine Nussach-Improvisations-Kollage nach Melodien von Rabbi Salman Schachter, Vertonungen von Händel und Schütz, von Jacques Offenbachs Vater Issac Offenbach, der Jazzerin Arletta O'Hearn und dem ukrainisch-russischen Komponisten Dmitry Bortniansky, muslimische Ilahi sowie die Uraufführung einer Auftragskomposition zu Sure 36. Nerea Elizaga Gomez, Sopran, Martha Jordan, Alt, Fabian Kelly, Tenor, Johannes Hill, Bass, Samir Mansour Komposition, Koranrezitation und Oud, Tuncay Dinçkal,Ilahi-Gesang, Marina Sagorski, Klavier und Orgel, übernehmen neben den Projektteilnehmern die Aufführung. Kempin hat nicht nur neben Strübel die Leitung inne, er spielt auch Gitarre.

Hören, Denken, Reden – das sind die Bausteine der Arbeit des Interreligiösen Chors Frankfurt (IRCF). Menschen mit verschiedenen religiösen Traditionen kommen hier zusammen, um sich in einen lebendigen Prozess hineinzubegeben. Austausch und Gemeinschaft werden möglich. Vielstimmigkeit im Klang und Vielfarbigkeit im Glauben werden hörbar und sichtbar. Musik der jüdischen Kultur und der christlichen Tradition sowie Kompositionen zu muslimischen Texten werden erarbeitet und einstudiert und nun schon seit über sechs Jahren halbjährlich in Frankfurt und andernorts aufgeführt.

Neben dem Interreligiösen Chor veranstaltet die Evangelische Akademie Frankfurt diesen Konzertabend. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 18 Euro, im Vorverkauf 15 Euro (ermäßigt 15/12 Euro).

Kartenvorverkauf Frankfurt: Musikalien Petroll (Oeder Weg 43, Nordend) und Evangelische Akademie Frankfurt, schrader@evangelische-akademie.de sowie online unter https://ircf-frankfurt.de.