Musik

Musikalische Vesper zum Andenken an die Bombardierung Frankfurts

  • Samstag, 23. März 2019
  • ab 18:00 Uhr
  • Sankt Katharinen, An der Hauptwache, F-Innenstadt

Lesung und Orgelmusik

Der Bombardierung Frankfurts am 22. März 1944 gedenkt die Musikalische Vesper am Samstag, 23. März 2019, 18 Uhr, in der evangelischen Kirche Sankt Katharinen, An der Hauptwache, Innenstadt.

Die Vesper eröffnet mit Johann Sebastian Bachs Contrapunctus 1 aus: Die Kunst der Fuge BWV 1080. Vom 1986 geborenen Komponisten Maximilian Schnaus spielt Organist Professor Martin Lücker die Rhapsodie von 2007 „Wie liegt die Stadt so wüst”. Anschließend intoniert er Johann Sebastian Bachs „An Wasserflüssen Babylon“ BWV 653, vom 1967 geborenen Frank Gerhardt Lectiones No. 2 und Bachs Contrapunctus 14 aus: Die Kunst der Fuge BWV 1080. Das Konzert endet mit Franz Liszts „Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen” Variationen über einen Continuo aus Bachs Kantate Nr. 12 und dem Crucifixus der h-moll Messe. Die Lesungen hält Pfarrer Olaf Lewerenz.