Musik

„New Journeys/Tales of our Times"

  • Freitag, 20. September 2019
  • ab 20:00 Uhr
  • Heiliggeistkirche am Dominikanerkloster, Kurt-Schumacher-Strraße 23, F-Innenstadt

Ein "Doppelkonzert" mit Chris Jarrett

Chris Jarrett, der seit Jahrzehnten mit seiner Klaviermusik durch die Welt reist und, seit wenigen Jahren, ausgedehnte, freie Orgelimprovisationen, die jedes Mal und in jedem Raum völlig anders ausfallen, aufführt, wird am Freitag, 20. September 2019, 20 Uhr, in der Heiliggeistkirche am Dominikanerkloster, Kurt-Schumacher-Straße 23, Innenstadt, zum ersten Mal die beiden Instrumente an einem Abend in einer größeren Veranstaltung bedienen, kündigt die Jazz-Initiative Frankfurt am Main e.V. an. „New Journeys" wird er auf der Orgel spielen und „Tales of our Times" auf dem Klavier.

In seinen Stücken lässt der 1956 in Pennsylvania geborene jüngere Bruder des Jazzpianisten Keith Jarrett Jazz, Klassik, Avantgarde und Weltmusik auf atemberaubende Art und Weise verschmelzen. Vital und impulsiv ist die Musik von Chris Jarrett, voller Brüche und Überraschungen und nicht leicht einzuordnen. Frank Zappa etwa gilt ihm genauso als Vorbild wie die Meister des Barock oder der Moderne. Sein Repertoire reicht von atonalen Miniaturen über Sonaten, Filmmusiken und Ballett bis hin zur Oper.

Der Eintritt kostet 20/15 Euro.

www.jazz-frankfurt.de