Politik und Gesellschaft, Vortrag/Diskussion, Online-Veranstaltung

Kreativ für die Gesellschaft

Barcamp zu Zielen politischer Bildung

Unter der Leitung von Stina Kjellgren und Hanna-Lena Neuser, bei der Evangelischen Akademie verantwortlich für den Themenbereich Europa und Jugend, veranstaltet die Bildungsstätte am Freitag, 18. September 2020, von 9 bis 17.30 Uhr, unter dem Titel „Kreativ für die Gesellschaft – Barcamp zu Zielen politischer Bildung“ ein Online-Barcamp. Barcamp – das bedeutet, dass es sich um eine offene Tagung mit offenen Workshops handelt, die Teilnehmerinnen und Teilnehmern gestalten die Inhalte und den Ablauf zu Beginn selbst und entwickeln sie im weiteren Verlauf fort.

Politische Bildung ist eine wesentliche Säule einer funktionierenden und wehrhaften Demokratie. Das wurde auch und wird gerade in der Krise deutlich. Und politische Bildung ist vielfältig. In diesem Barcamp wird die Vielfalt sichtbar: Es lädt zum Austausch und zur Vernetzung ein und bietet neue Impulse. Wo und wie findet politische Bildung statt, und wie können sich Trägerinnen und Träger, Akteurinnen und Akteure vernetzen und Synergien schaffen? Die „Teilgeberinnen“ und „Teilgeber“ des Barcamps geben preis, welche Räume politischer Bildung sie ausgestalten (wollen). In diesem Jahr stehen kreative Ansätze, Zugänge und Methoden im Fokus. Wer teilnimmt, bringt die Fragen und Inhalte mit, die Evangelische Akademie gibt dafür den Raum. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich unter https://barcamps.eu/barcamp-politische-bildung-frankfurt-2020/anmeldeinformation.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit folgenden Partnern realisiert: Bildungsstätte Anne Frank, Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik (Regionalverband Hessen), Deutsche Vereinigung für politische Bildung (Landesverband Hessen), Evangelische Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung (Regionalteam Süd), Hessische Landeszentrale für politische Bildung, Justus-Liebig-Universität Gießen, Museum für Kommunikation Frankfurt, Philipps-Universität Marburg, Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder, Wochenschau Verlag, Zentrum Bildung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert die Veranstaltung.