Treffen

… damit die Seele wieder Tritt fasst!

Ökumenisches Angebot für Erwerbslose und Menschen mit wenig Geld

  • Dienstag, 26. Mai 2020
  • 18:00 – 20:00 Uhr
  • Haus der Volksarbeit, Eschenheimer Anlage 21, F-Innenstadt

Unter dem Motto „Hinterm Horizont geht‘s weiter…“ laden evangelische und katholische Kirche regelmäßig Erwerbslose und Menschen mit wenig Geld zu Treffen in das Haus der Volksarbeit, Eschenheimer Anlage 21, Innenstadt, ein. Wenn auch unter besonderen Bedingungen – ausnahmsweise ohne Imbiss zu Beginn – wird am Dienstag, 26. Mai, 18 bis 20 Uhr ein Austausch unter dem Motto „…damit die Seele wieder Tritt fasst!“ offeriert. Mittels kreativer Methoden wird den Fragen nachgegangen: Wie geht es mir in der aktuellen Situation? Was belastet und sorgt mich? Um Fußspuren wird es gehen, die mit Farbe, Papier und Schere gestaltet werden und die Wege bilden sollen „….damit die Seele wieder Tritt fasst“. Künstlerische Fertigkeiten sind für die Teilnahme nicht erforderlich, neben dem Gestalterischen spielen Gespräch und Austausch eine wichtige Rolle.

Da die Teilnahmezahl begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten an Katholische Erwachsenenbildung, Ute Schäfer, Telefon 069 8008718-464, E-Mail: u.schaefer@bistumlimburg.de