Treffen

„Ich bin dann mal da"

  • Freitag, 25. Januar 2019
  • 11:00 – 17:00 Uhr
  • Evangelische Akademie, Römerberg 9, Innenstadt

Studientag: Gemeinde auf Zeit und Kirche bei Gelegenheit

Die Evangelische Akademie Frankfurt lädt am Freitag, 25. Januar 2019, zu einem Studientag ein, bei dem es um „Gemeinden auf Zeit“, geht - beispielsweise im Urlaub, im Rahmen von Konzerten oder während eines Kirchentags. Von 10 bis 17 Uhr können Interessierte an dem Tag in der Akademie, Römerberg 9, Innenstadt, unter dem Motto „Ich bin dann mal da - Gemeinde auf Zeit und Kirche bei Gelegenheit" diskutieren. In einer immer mobileren Gesellschaft bilden sich zunehmend punktuell „Gemeinden“: Wie entstehen sie? Welche Chancen und theologischen Fragen ziehen sie nach sich? Und wie sollte Kirchenleitung mit solchen neuen Formen gelebter Gemeinschaft umgehen, nicht zuletzt in Bezug zu Ortsgemeinden?

Referierende sind: Professor Peter Bubmann, Erlangen, Professor Kristian Fechtner, Mainz, Stefan Ark Nitsche, Nürnberg, Professorin Birgit Weil,Tübingen.Geleitet wird die Veranstaltung, die eine Kooperation der Akademie mit den Praktisch-theologischen Professuren Erlangen, Mainz und Tübingen sowie kirchenleitenden Stellen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (ELKB) ist, von dem Direktor der Evangelischen Akademie Frankfurt, Thorsten Latzel und Stefan Ark Nitsche, der Regionalbischof des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Nürnberg ist.

Unter dem Titel „Gemeinde auf Zeit“ hat sich seit 2012 ein Forschungsprojekt verschiedener Lehrstühle in Verbindung mit der EKD und der ELKB situativen und punktuellen Formen von Gemeinden zugewandt. Dabei ist ein eigenes institutionelles Format der Verbindung von Kirche und Universität entstanden, in dem Entwicklungen gegenwärtiger kirchlicher Praxis – die Entstehung und Etablierung neuer gemeinschaftlicher Formen von kirchlichem Leben – zum einen als Herausforderung für kirchenleitendes Handeln, zum anderen aber auch als Gegenstand wissenschaftlicher Erkundung im Mittelpunkt stehen. Die Tagung stellt die Resultate des Projekts dar und diskutiert Konsequenzen für die kirchliche Arbeit.

Freitag, 25. Januar 2019, 11-17 UhrEvangelische Akademie, Römerberg 9, InnenstadtTeilnahme kostenfrei„Ich bin dann mal da" Studientag: Gemeinde auf Zeit und Kirche bei Gelegenheit Die Evangelische Akademie Frankfurt lädt am Freitag, 25. Januar 2019, zu einem Studientag ein, bei dem es um „Gemeinden auf Zeit“, geht - beispielsweise im Urlaub, im Rahmen von Konzerten oder während eines Kirchentags. Von 10 bis 17 Uhr können Interessierte an dem Tag in der Akademie, Römerberg 9, Innenstadt, unter dem Motto „Ich bin dann mal da - Gemeinde auf Zeit und Kirche bei Gelegenheit" diskutieren. In einer immer mobileren Gesellschaft bilden sich zunehmend punktuell „Gemeinden“: Wie entstehen sie? Welche Chancen und theologischen Fragen ziehen sie nach sich? Und wie sollte Kirchenleitung mit solchen neuen Formen gelebter Gemeinschaft umgehen, nicht zuletzt in Bezug zu Ortsgemeinden?Referierende sind: Professor Peter Bubmann, Erlangen, Professor Kristian Fechtner, Mainz, Stefan Ark Nitsche, Nürnberg, Professorin Birgit Weil,Tübingen.Geleitet wird die Veranstaltung, die eine Kooperation der Akademie mit den Praktisch-theologischen Professuren Erlangen, Mainz und Tübingen sowie kirchenleitenden Stellen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (ELKB) ist, von dem Direktor der Evangelischen Akademie Frankfurt, Thorsten Latzel und Stefan Ark Nitsche, der Regionalbischof des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Nürnberg ist.Unter dem Titel „Gemeinde auf Zeit“ hat sich seit 2012 ein Forschungsprojekt verschiedener Lehrstühle in Verbindung mit der EKD und der ELKB situativen und punktuellen Formen von Gemeinden zugewandt. Dabei ist ein eigenes institutionelles Format der Verbindung von Kirche und Universität entstanden, in dem Entwicklungen gegenwärtiger kirchlicher Praxis – die Entstehung und Etablierung neuer gemeinschaftlicher Formen von kirchlichem Leben – zum einen als Herausforderung für kirchenleitendes Handeln, zum anderen aber auch als Gegenstand wissenschaftlicher Erkundung im Mittelpunkt stehen. Die Tagung stellt die Resultate des Projekts dar und diskutiert Konsequenzen für die kirchliche Arbeit.

Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung bis zum 15. Januar 2019 erbeten unter: www.evangelische-akademie.de/kalender/ich-bin-dann-mal-da ung bis zum 15. Januar 2019 erbeten unter: www.evangelische-akademie.de/kalender/ich-bin-dann-mal-da