Kunst & Kultur, Ökumene, Treffen

In Frieden leben

Veranstaltungsprogramm zur Ökumenischen Friedensdekade in Niederrad

  • Mittwoch, 17. November 2021
  • 19:00 Uhr
  • Paul-Gerhardt-Gemeinde, Gerauer Straße 52, F-Niederrad

Die Evangelische Paul-Gerhardt-Gemeinde, Niederrad und die Offene Kirche Niederrad Mutter vom Guten Rat organisieren im Rahmen der Ökumenischen Friedensdekade drei Veranstaltungen. Beim Auftakt, am Samstag, 13. November, geht es bei einem Rundgang mit Robert Gilcher um historische Spuren des brüchigen Friedens vor dem letzten Weltkrieg, hinterlassen in den Jahren 1928 bis 1935 in dem Stadtteil. Ausgangspunkt ist um 11 Uhr das Niederräder Kriegerdenkmal, Rennbahn-/Ecke Bruchfeldstraße. Am Dienstag, 16. November, 19.30 Uhr, wird in der Offenen Kirche Mutter vom Guten Rat, Bruchfeldstraße 51, der von leisem Glück und innerer Zebrechlichkeit erzählende Film „Paterson“ von Jim Jarmusch gezeigt, Anmeldung für diesen Abend werden erbeten unter www.st.jakobus.ffm.de

Der ökumenische Gottesdienst zum Buß- und Bettag vertieft schließlich das Thema der Ökumenischen Friedensdekade in Niederrad „In Frieden leben“ auch auf spiritueller Ebene: In der Evangelischen Paul-Gerhardt-Gemeinde, Gerauer Straße 52, geht es am Mittwoch, 17. November, 19 Uhr, um das Motto „Lass mich doch in Frieden“ – zuerst im Gottesdienst und dann bei „Bibel aktuell“.

Seit mehr als 40 Jahren engagiert sich die bundesweit aktive Ökumenische Friedensdekade für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung. Das diesjährige Motto lautet „Reichweite Frieden“.

Weitere Informationen: www.friedensdekade.de