Politik und Gesellschaft, Vortrag/Diskussion, Online-Veranstaltung

Neuregelung des § 217 STGB („Suizidhilfe“)

Stärken und Schwächen des „AMHE-SterbehilfeG“

Die Evangelische Akademie lädt am Dienstag, 27. April 2021, 19 bis 20.15 Uhr, zu einer Online-Veranstaltung zu dem Thema „Neuregelung des § 217 STGB (,Suizidhilfe')“ ein. Es ist der zweite Abend einer Reihe, die sich mit den Gesetzentwürfen zur „Suizidhilfe“ beschäftigt. Professor Henning Rosenau, und Carina Domeck, M.mel. (Master of Medicine, Ethics and Law), beide Martin-Luther-Universität-Halle-Wittenberg, sprechen über den „Gesetzentwurf zur Gewährleistung selbstbestimmten Sterbens und zur Suizidprävention Augsburg-Münchner-Hallescher-Entwurf (AMHE-SterbehilfeG)“.

Welche Stärken hat dieser Entwurf? Welche Schwächen? Das soll näher beleuchtet werden.

Die Leitung des Abends liegt bei Kurt W. Schmidt, Zentrum für Ethik und Medizin am Agaplesion Markus Krankenhaus und nebenamtlicher Studienleiter der Evangelischen Akademie Frankfurt für Medizin und Ethik sowie bei Professor Bernhard Kretschmer, Professor für Strafrecht und Strafprozessrecht, Universität Gießen.

Die kostenlose Veranstaltung wird als Zoom angeboten. Bis zum 25. April angemeldete Teilnehmer*innen können sich über die Chat-Funktion an der Diskussion beteiligen. Nach erfolgter Anmeldung schicken die Veranstalter einen Link zur persönlichen Teilnahme. Anmeldung unter: www.evangelische-akademie.de/kalender/neuregelung-des-217-stgb-suizidhilfe-2021-04-27/ . Unter diesem Link ist auch ein Livestream abrufbar.