Vortrag/Diskussion

Organspende – ein existenzielles Thema

Nachdenken über vielerlei Aspekte

  • Donnerstag, 23. Januar 2020
  • 18:30 – 20:15 Uhr
  • Evangelische Hoffnungsgemeinde, Hafenstraße 5, F-Innenstadt

Gibt es eine Altersbegrenzung, um Organe zu spenden oder zu empfangen? Wie sollte ich meine Patientenverfügung verfassen, wenn ich Organe (nicht) spenden will? Und haben Christen und Christinnen eine besondere Verpflichtung zur Organspende? Sollten wir die gesetzliche Bestimmung von der derzeitigen „erweiterten Zustimmungslösung“ hin zu einer „Widerspruchslösung“ verändern? Um Fragen wie diese geht es am Donnerstag, 23. Januar 2020, von 18.30 bis 20.15 Uhr in der Evangelischen Hoffnungsgemeinde, Hafenstraße 5, Innenstadt. Zusammen mit der Evangelischen Akademie Frankfurt und dem Zentrum für Ethik in der Medizin am Agaplesion Markus Krankenhaus, will die Gemeinde dazu animieren, sich mit diesen Fragen auseinanderzusetzen. Als Referent für den Abend konnte Karsten Gehmlich, Koordinator Region Mitte Deutsche Stiftung Organtransplantation gewonnen werden. Dr. Kurt W. Schmidt vom Zentrum für Ethik am Agaplesion Markus Krankenhaus, der zugleich auch Studienleiter der Akademie ist, leitet zusammen mit Ursula Hermann den Abend. Die Veranstaltung ist Auftakt einer Reihe zu medizinethischen Fragen. Im Frühjahr 2020 wird sie in der Evangelischen Akademie fortgesetzt.

Der Eintritt ist frei.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter office@evangelische-akademie.de