Neulich ... - Die Kolumnen aus EFOI

Maske tragen ist Nächstenliebe

Ja, sie nervt! Wenn ich im Dominikanerkloster über den Flur laufe, zwickt die Maske am Ohr, drückt an der Nase, treibt einem Schweißperlen auf die Stirn. Und schön macht sie auch nicht gerade. Aber Maske muss sein!

Ralf Bräuer ist Leiter der Redaktion von "Evangelisches Frankfurt und Offenbach" und der Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Frankfurt und Offenbach
Ralf Bräuer ist Leiter der Redaktion von "Evangelisches Frankfurt und Offenbach" und der Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Frankfurt und Offenbach

Ob im Supermarkt oder an meinem Arbeitsplatz. Ich möchte damit meiner Verantwortung gerecht werden, andere vor der Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen. Es ist quasi ein Akt der Nächstenliebe zwischen uns Menschen. Wenn alle Maske tragen, schütze ich andere und andere schützen mich.

Aus diesem Grund kann ich es nicht nachvollziehen, wenn andere die Maske boykottieren und damit andere gefährden. Das habe ich leider auch in kirchlichen Häusern wie dem Dominikanerkloster oder bei Veranstaltungen beobachtet. Ist das christliche Freiheit, keine Maske zu tragen? Nein, ich finde es nur verantwortungslos. Gerade wir Christinnen und Christen sollten hier mit gutem Beispiel vorangehen. Wir sind so frei und tragen Maske, nicht nur dort, wo es Vorschrift ist, sondern auch, wo es sinnvoll ist.

Sehr eingeleuchtet hat mir das Wort zum Sonntag Ende April von Pastor Christian Rommert, der dort gesagt hat: „Was ist denn Gottesdienst? In der Bibel, in einem der Briefe an eine Gemeinde von Christen steht etwas Überraschendes: „Ein guter Gottesdienst vor Gott ist der: den Waisen und Witwen in ihrer Not beistehen und sich nicht an dem ungerechten Treiben dieser Welt beteiligen“ (Jakobus 1,27). Nächstenliebe statt ich, ich, ich! Das ist Gottesdienst!“


Verfasst von

Ralf Bräuer 26 Artikel

Ralf Bräuer ist Leiter der Redaktion von "Evangelisches Frankfurt und Offenbach" und der Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Frankfurt und Offenbach