Glaube, Liebe und Hoffnung sind die Grund der Arbeit der Evangelischen Kirche in Frankfurt und Offenbach. |

Unsere Grundlage

Wir arbeiten auf der Grundlage der biblischen Überlieferung. In dieser sind Glaube, Liebe, Hoffnung zentral (1. Korintherbrief 13,13).

Glaube: Gott hat der Welt und der Menschheit ihren Anfang gegeben. Als Geschöpf Gottes ist jeder Mensch ein Ebenbild Gottes und besitzt daher eine unverfügbare Würde und unantastbare Rechte, unabhängig von Herkunft, Zugehörigkeit, Leistung und sozialem oder rechtlichen Status. Der Glaube macht Menschen frei zu einem Leben in Selbstbestimmung und Verantwortung.

Liebe: Gott ist in Jesus Christus Mensch geworden und hat sich mit den Menschen verbunden. Jesus hat Gottes Liebe zu allen Menschen, besonders aber zu den Armen und Ausgegrenzten, vorgelebt. Die Liebe Gottes verändert Menschen und lässt sie die Welt verändern.

Hoffnung: Gott will eine gute Zukunft für die Welt, geprägt von Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung. Es ist unsere Mission, diese Hoffnung öffentlich zu bekennen und sie in praktisches Handeln umzusetzen. Diese Hoffnung ermutigt Menschen zum Engagement.

Unser Auftrag

Die Evangelische Kirche hat den Auftrag, das Evangelium, die frohe Botschaft von Jesus Christus, in unserer Zeit und in unserer Gesellschaft in Wort und Tat zu bezeugen. Dies geschieht in der Tradition der Reformation und im Horizont der Aufklärung. Kirche Jesu Christi wird überall dort sichtbar, wo Menschen in seinem Namen zusammenkommen, Gottes Wort hören und daraus leben (vgl. Artikel 1 der Kirchenordnung). Die Evangelische Kirche in Frankfurt und Offenbach will die unterschiedlichen Formen des christlichen Zeugnisses stärken - in Kirchengemeinden, diakonischen und kirchlichen Einrichtungen und in der Stadtgesellschaft.

  • Wir unterstützen und fördern die Arbeit der Kirchengemeinden mit ihren Haupt- und Ehrenamtlichen in ihren spezifischen Aufgaben: Gottesdienst, Unterricht, Lebensbegleitung, Seelsorge, Diakonie, gemeinschaftliches Leben im Stadtteil, kulturelle Angebote. Dabei übernehmen wir auch Aufgaben, die über die Möglichkeiten der einzelnen Gemeinden hinausgehen.
  • In den Fachbereichen des Evangelischen Regionalverbands machen wir soziale, diakonische und pädagogische Angebote für alle Menschen in unseren Städten. Besonders unterstützen wir Menschen in schwierigen Lebenslagen und setzen uns für ihre gesellschaftliche Teilhabe ein. Wir fördern und ermutigen sie, ihre eigenen Stärken und Begabungen zu entdecken.
  • Wir übernehmen Verantwortung und arbeiten verlässlich mit öffentlichen und privaten Trägern und gesellschaftlichen Akteuren in der Stadtgesellschaft in Frankfurt und Offenbach zusammen. Wir stärken die Kräfte des Gemeinwesens und setzen uns für eine demokratische und solidarische Stadtgesellschaft ein.
  • Wir pflegen die Ökumene, insbesondere mit unserer katholischen Schwesterkirche. Wir sehen uns in einer besonderen Solidarität mit den jüdischen Gemeinden. Wir führen einen verlässlichen Dialog mit muslimischen Gemeinden und anderen Religionsgemeinschaften im gegenseitigen Respekt.

Unser Team

Unseren Auftrag erfüllen wir dank des engagierten Einsatzes aller Mitarbeitenden. Wir begrüßen deren Vielfalt und arbeiten in gegenseitiger Anerkennung und Wertschätzung zusammen. Die Gleichstellung der Geschlechter und die Akzeptanz unterschiedlicher Lebensformen sind für uns selbstverständlich. Wir laden Menschen zur hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeit ein, die sich mit unserem Selbstverständnis, unseren Werten und Zielen identifizieren und die fachlich kompetent sowie interreligiös und interkulturell sensibel sind. Wir fördern ihre fachliche und persönliche Weiterentwicklung. Konflikten stellen wir uns und tragen sie sachgerecht und fair aus. Vereinbarte Ziele und Beschlüsse setzen wir fachlich qualifiziert und unter Berücksichtigung ökonomischer, ökologischer und sozialer Aspekte um. Gleichzeitig achten wir auf eine fortlaufende Verbesserung der Qualität unserer Arbeit.


Fakten und Zahlen

Die Evangelische Kirche in Frankfurt und Offenbach hat 2021 ca. 128.000 Mitglieder in 61 Kirchengemeinden. Sie betreibt in beiden Städten ca. 200 kirchliche Einrichtungen und Projekte mit ca. 4.000 hauptamtlichen Mitarbeitenden. Über 4.000 Menschen wirken ehrenamtlich in ihren Kirchengemeinden und den Einrichtungen mit. Die Kirchengemeinden bilden gemeinsam das Evangelische Stadtdekanat und mit diesem den Evangelischen Regionalverband; beide sind Teil der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN).

Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit mit anderen gesellschaftlichen Akteuren wirkt die Evangelische Kirche in Frankfurt und Offenbach in einer Vielzahl von Kooperationen und Bündnissen mit, so zum Beispiel im Römerbergbündnis, im Rat der Religionen Frankfurt und im Kreis der Religionen in Offenbach, bei der Charta der Vielfalt, in der Sozialpolitischen Offensive Frankfurt am Main, in der Ständigen Wirtschafts- und Arbeitsmarktkonferenz beim Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main (SWAK), in der Mobbing-Kontaktstelle Frankfurt-Rhein-Main, und im Frankfurter Bündnis für Familien.