Frankfurt lokal

Bund Deutscher Architekten zeichnet den Neubau der Evangelischen Akademie aus

von

Das neue Gebäude der Evangelischen Akademie Frankfurt am Römerberg gehört nach Ansicht des Bundes Deutscher Architekten zu den zehn ansprechendsten Bauten der vergangenen fünf Jahre in Frankfurt, Offenbach und dem Main-Kinzig-Kreis.

Die Evangelische Akademie am Römerberg. Foto: Rui Camilo
Die Evangelische Akademie am Römerberg. Foto: Rui Camilo

Für die Planung und Realisierung des rund acht Millionen Euro teuren Bauprojekts am Römerberg 9 sind der Evangelische Regionalverband als Auftraggeber und das ausführende Architekturbüro Meixner-Schlüter-Wendt mit der „Martin-Elsässer-Plakette“ des Bundes Deutscher Architekten im Lande Hessen ausgezeichnet worden. 

Wie der Vorsitzende Wolfgang Dunkelau mitteilte, werden mit der undotierten Plakette die architektonische Leistung und die städtebauliche Einbettung gewürdigt. Unter den prämierten Bauten sind auch der Neubau des Historischen Museums, das Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, das Stadthaus am Markt (alle Frankfurt) sowie die Hafenschule Offenbach und der neue Zentrale Busbahnhof am Freiheitsplatz in Hanau. Zugelassen waren Bauten, die zwischen Januar 2013 und Januar 2018 fertiggestellt wurden. Insgesamt hätten sich 51 Projekte beworben, sagte Dunkelau.

Der Direktor der Evangelischen Akademie Frankfurt, Thorsten Latzel, zeigte sich erfreut über die Ehrung. Das neue Akademiegebäude stehe für eine „kreative und sensible Fortschreibung der Architektursprache der 50er Jahre“. Es sei ein „Ort der Transparenz und Vielschichtigkeit“.

Das Akademiegebäude war von Juni 2015 bis Mai 2017 erweitert und im August des vergangenen Jahres feierlich eröffnet worden. Das auf Säulen stehende, dreistöckige Gebäude gegenüber dem fast zeitgleich fertiggestellten Historischen Museum und der Alten Nikolaikirche fällt mit seinem steilen Satteldach und seiner Glashülle ins Auge. Die auf das Glas gedruckten Ornamente von Rauten und Andreaskreuzen wurden von dem benachbarten 1950er-Jahre-Haus übernommen und stellen eine optische Verbindung zu dem Fachwerk des Hauses Wertheim auf der anderen Seite her.


Schlagwörter

Verfasst von

epd 55 Artikel

epd-Nachrichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

2 Kommentare

11. April 2018 10:32 Evangelisches Frankfurt

Die Kosten für den Neu- und Umbau des Gebäudes der Evangelischen Akademie betrugen 8.042.400 Euro. Hiervon trägt der Evangelische Regionalverband Frankfurt am Main 3.929.400 Euro, die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau 3.376.000 Euro, die Evangelische Akademie 565.000 Euro und die Evangelische Kirchenstiftung 172.000 Euro.

10. April 2018 12:54 Evangelisch

Quanto Costa?

Artikel kommentieren

Lebhafte Diskussionen sind interessant, können aber manchmal die Gemüter erhitzen. Bitte achten Sie auf einen angenehmen Umgangston und vermeiden Sie verbale Angriffe auf andere Kommentatoren. Die Redaktion behält sich vor, unangebrachte Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.