Frankfurt lokal

Das Kunstprojekt „Engel der Kulturen“ machte Station in der Nordweststadt

von

Das Kunstprojekt „Engel der Kulturen“ von Gregor Merten und Carmen Dietrich hat in der Frankfurter Nordweststadt Station gemacht. Dabei wurde eine große rollende Skulptur mit den Symbolen Kreuz, Halbmond und Stern durch den Stadtteil bewegt. Am Schluss ist eine dauerhafte Bodenintarsie auf dem Gemeindeplatz der Dietrich Bonhoeffer-Gemeinde verlegt worden.

Kunstaktion "Engel der Kulturen" in der Frankfurter Nordweststadt. | Foto: Rolf Oeser
Kunstaktion "Engel der Kulturen" in der Frankfurter Nordweststadt. | Foto: Rolf Oeser

Die interreligiöse Prozession, an der sich Vertreterinnen und Vertreter verschiedener religiöser Gemeinschaften beteiligten, machte am vergangenen Freitag Station am Nordwestzentrum, der Ernst-Reuter-Schule, am Martin-Luther-King-Park, der katholischen Gemeinde St. Matthias und der As-Salam Moschee. Zum Schluss ist dann eine dauerhafte, mit blauem Beton eingefärbte Bodenintarsie auf dem Gemeindeplatz der evangelischen Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde verlegt worden.

Die Kunstaktion, die der Förderung des interkulturellen Dialogs dient, ist seit 2008 in Deutschland unterwegs und wurde bereits in über hundert verschiedenen Städten durchgeführt, teilweise auch im Ausland. Auch in Frankfurt haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anschließend mit Hilfe eines Schneidbrenners die Bodenintarsie für die nächste Stadt vorbereitet. Auf diese Weise soll eine Verbindung zwischen den einzelnen Projekten entstehen.

Mehr erfahren: https://www.engel-der-kulturen.de/


Schlagwörter

Autorin

0 Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare verfasst. Schreiben Sie doch den ersten.

Artikel kommentieren

Lebhafte Diskussionen sind interessant, können aber manchmal die Gemüter erhitzen. Bitte achten Sie auf einen angenehmen Umgangston und vermeiden Sie verbale Angriffe auf andere Kommentatoren. Die Redaktion behält sich vor, unangebrachte Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.