Frankfurt lokal

Die ganze Pracht der Natur beim Erntedank-Altar in der Erlöserkirche

von

Der wohl prächtigste Erntedank-Altar in Frankfurt und Offenbach lässt sich traditionellerweise in der Erlöserkirche am Melanchthonplatz in Frankfurt-Oberrad bewundern. Schließlich will der Stadtteil seinem Ruf als „Gärtnerdorf“ gerecht werden.

Prachtvoller Erntedank-Altar, fotografiert voriges Jahr in der Erlöserkirche in Oberrad. | Foto: Oliver Tamagnini
Prachtvoller Erntedank-Altar, fotografiert voriges Jahr in der Erlöserkirche in Oberrad. | Foto: Oliver Tamagnini

Unser Foto entstand 2020, aber auch in diesem Jahr wollen sich die ansässigen Gärtnereien nicht lumpen lassen und unter Beweis stellen, dass sie noch viel mehr Produkte zu bieten haben, als die berühmten sieben Kräuter für die Grüne Soße. Geschmückt wird der Altar in der Melanchthonkirche am Freitagabend, 24. September. Der Erntedankgottesdienst findet dann am Sonntag, 26. September, um 10 Uhr statt, um 13 Uhr folgt ein Kindergottesdienst und um 15 Uhr ein Konzert. In den Zwischenzeiten kann der Altar auch ohne Veranstaltungen besichtigt werden.

Die Erntegaben werden im Anschluss an die Frankfurter Tafel gespendet und kommen so einem sozialen Zweck zugute.

Lesen Sie einen Bericht über Erntedank in Oberrad auf EKHN.de


Natürlich wird das Erntedankfest Ende September oder Anfang Oktober auch in allen anderen Stadtteilen gefeiert. Informationen finden Sie auf den Websites der Gemeinden.

Lesen Sie weitere Artikel zum Thema Erntedank auf unseren Seiten


Schlagwörter

Autorin

0 Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare verfasst. Schreiben Sie doch den ersten.

Artikel kommentieren

Wir freuen uns, wenn unsere Beiträge zu Diskussion und Austausch beitragen. Dabei bitten wir, auf angemessene Umgangsformen zu achten und die Meinung anderer zu respektieren. Bei Verstößen gegen unsere Netiquette-Regeln behalten wir uns vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.