Gott & Glauben

Das Osterei: Symbol für Frühling, neues Leben und die Auferstehung

von

Das Ei ist wohl das bekannteste Accessoire an Ostern. Heidnische und christliche Symbolik haben sich hier vermischt, denn natürlich stehen Eier für Aufbruch und neues Leben. Die geschlossene Schale symbolisiert aber auch das Eingeschlossensein Jesu im Grab, das erst am Ostersonntag aufgebrochen wird.

Foto: Rui Camilo
Foto: Rui Camilo

Darüber hinaus sind hart gekochte Eier auch länger haltbar und überstehen somit die Fastenzeit besser. Der Brauch, sie zu bemalen, diente ursprünglich wohl vor allem praktischen Zwecken: Auf diese Weise ließen sich gekochte und rohe Eier leicht auseinanderhalten. Die Volkskunst brachte im Lauf der Jahrhunderte eine atemberaubende Vielfalt an Eier-Dekorationen hervor. Oft hat jede Region ihre eigene charakteristische Bemalung, die von Generation zu Generation tradiert wird. Unser Fotograf hat für diese Ausgabe eine zwar etwas profanere, aber, wie wir finden, außerordentlich hübsche Sammlung von Eiern mit Lokalkolorit zusammengetragen.

Frohe Ostern!


Schlagwörter

Autorin

0 Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare verfasst. Schreiben Sie doch den ersten.

Artikel kommentieren

Wir freuen uns, wenn unsere Beiträge zu Diskussion und Austausch beitragen. Dabei bitten wir, auf angemessene Umgangsformen zu achten und die Meinung anderer zu respektieren. Bei Verstößen gegen unsere Netiquette-Regeln behalten wir uns vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.