Kunst & Kultur

Liebe Nino, schreib' bitte noch ein Buch! Mit mindestens 1000 Seiten!

Frankfurt liest ein Buch, und das hat diesmal nichts mit der gleichnamigen Aktion zu tun. Oder sollte man sagen, die Frankfurterinnen lesen ein Buch? Das Buch heißt „Das mangelnde Licht“, es ist das aktuelle Werk der aktuellen Stadtschreiberin von Bergen-Enkheim Nino Haratischwili, und unsere Redakteurin Anne Lemhöfer ist ein großer Fan.

Anne Lemhöfer ist Mitglied in der Redaktion des EFO-Magazins. |Foto: Tamara Jung-König
Anne Lemhöfer ist Mitglied in der Redaktion des EFO-Magazins. |Foto: Tamara Jung-König

Die Auszeichnung, Stadtschreiberin von Bergen-Enkheim zu sein, ist mit einem Preisgeld von 20.000 Euro und einem einjährigen Wohnrecht im Stadtschreiber:innenhaus verbunden. Dass die Wahl auf Nino Haratischwili gefallen ist, erklärte die Jury so und spart nicht mit Superlativen: „Haratischwili verbindet das Weltgeschehen mit Einzelschicksalen ihrer Figuren und lässt so die Vergangenheit Georgiens lebendig werden, ohne den Bezug zur Gegenwart zu verlieren.“ Ihre Literatur sei so erschreckend aktuell wie die Dramen der alten Griechen.

Nino, wie sie ihre immer zahlreicher werdenden glühenden Fans liebevoll nennen, beschreibt in „Das mangelnde Licht“ das Chaos der 1990er Jahre in Tiflis, einer Stadt zwischen alter Sowjetunion und neuer Anarchie. Es geht auf 823 Seiten um Heroin, kriminelle Brüder und Onkel, Panzer in den Straßen, eiskalte Wohnungen – und die Freundschaft der vier Mädchen Keto, Nene, Dina und Ira, die zusammen erwachsen werden.

Es ist ein raues, zärtliches, mitreißendes, Mut machendes Buch. In meinem Freundeskreis wandert es gerade von Hand zu Hand, Lesende sagen Termine ab („Sorry, ich muss wissen, wie es weitergeht“) und sind verzweifelt, wenn sie die letzte Seite beendet haben. Toll, und was liest man jetzt, wenn man mit dem fantastischsten Buch der letzten Jahrzehnte fertig ist? Zum Beispiel die anderen ebenso epochalen Werke der Stadtschreiberin, die gerade mal 40 Jahre alt ist: „Das achte Leben“ und „Die Katze und der General“. Aber dann? Bleibt nur noch das EFO-Magazin...

Liebe Nino, nutze doch die Zeit in Frankfurt für ein weiteres wunderbares Buch mit mindestens 1000 Seiten!


Schlagwörter

Autorin

Anne Lemhöfer 141 Artikel

Anne Lemhöfer interessiert sich als Journalistin und Autorin vor allem für die Themen Kultur, Freizeit und Gesellschaft: www.annelemhoefer.de

0 Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare verfasst. Schreiben Sie doch den ersten.

Artikel kommentieren

Wir freuen uns, wenn unsere Beiträge zu Diskussion und Austausch beitragen. Dabei bitten wir, auf angemessene Umgangsformen zu achten und die Meinung anderer zu respektieren. Bei Verstößen gegen unsere Netiquette-Regeln behalten wir uns vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Errechnen Sie die Summe der dargestellten Zahlen
Captcha =