Kunst & Kultur

Zwischen Mathe und Gedichten: Evangelischer Buchpreis für Nicola Huppertz

Der Autorin Nicola Huppertz gelingt es sehr gut, in ihrem Jugendbuch eine ganze Gefühlswelt an der Schwelle vom Kind zum Teenager aufzufalten.

Nicola Huppertz: Schön wie die Acht, Tulipan Verlag 2021, 224 Seiten,  14 Euro
Nicola Huppertz: Schön wie die Acht, Tulipan Verlag 2021, 224 Seiten, 14 Euro

Mit Zahlen umzugehen fällt dem fast 13-jährigen Malte leicht: Er trainiert fleißig für die Mathe-Olympiade und will Landesmeister werden. Bis plötzlich seine bisher unbekannte 17-jährige Halbschwester Johanna bei ihm und seinen Eltern einzieht.

Autorin Nicola Huppertz gelingt es sehr gut, in ihrem Jugendbuch eine ganze Gefühlswelt an der Schwelle vom Kind zum Teenager aufzufalten: Die Entdeckung, dass die Eltern nicht immer die Wahrheit sagen, Tragfähigkeit von Freundschaften und erstes Verlieben. Spannend mitzuverfolgen, wie Malte langsam begreift, dass naturwissenschaftliche Logik und Logik des Herzens sich fundamental unterscheiden. Er weicht nicht aus, stellt sich der komplizierten Gefühlslage. Dabei findet er auch heraus, dass nicht nur die geordnete Welt der Zahlen Trost spenden kann. Seine Halbschwester schreibt Gedichte und er merkt, wie gut sie Gefühle und die Vielschichtigkeit des Lebens erfassen können. Trotz eines Wutanfalls gegen Ende, ist Malte ein wenig zu sehr Musterknabe: Er macht letztlich alles so, wie man es vernünftigerweise erwarten würde. Dennoch hat die Geschichte von Malte und dem herausfordernden Zusammenwachsen in einer Patchworkfamilie hohes Identifkationspotenzial

Huppertz' Buch ist mit dem evangelischen Buchpreis 2022 ausgezeichnet worden. Es wurde unter 124 Vorschlägen ausgewählt. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird am 1. Juni in der Wiesbadener Marktkirche verliehen.


Autorin

Stephanie von Selchow ist Redakteurin des EFO-Magazins.

0 Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare verfasst. Schreiben Sie doch den ersten.

Artikel kommentieren

Wir freuen uns, wenn unsere Beiträge zu Diskussion und Austausch beitragen. Dabei bitten wir, auf angemessene Umgangsformen zu achten und die Meinung anderer zu respektieren. Bei Verstößen gegen unsere Netiquette-Regeln behalten wir uns vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.