Leben & Alltag

Zwei Dokumentationen: „Was hat durch Krisen getragen?“ und „Woche der Stille“

Der Evangelische Regionalverband hat neue Dokumentationen zur Senior:innenarbeit veröffentlicht. Nicht zuletzt halten sie wichtige Aspekte der Arbeit von Barbara Hedtmann fest, die sich dieser Tage in den Ruhestand verabschiedet. Lange Jahre war Hedtmann im Regionalverband für die Koordination von Erwachsenenbildung und Senior:innenarbeit verantwortlich.

Barbara Hedtmann I Foto: Claudine Kuschel
Barbara Hedtmann I Foto: Claudine Kuschel

Biografiearbeit und Spiritualität standen im Fokus der knapp 30 Jahre währenden Arbeit von Barbara Hedtmann, Koordinatorin für Erwachsenenbildung und Seniorenarbeit im Evangelischen Regionalverband Frankfurt und Offenbach. Anlässlich des Beginns ihres Ruhestandes Mitte November veröffentlicht der Evangelische Regionalverband nun zwei Dokumentationen, die die Ergebnisse dieser Arbeit eindrucksvoll zusammenfassen.


„Was hat durch Krisen getragen?“

„Was hat durch Krisen getragen? Menschen erinnern sich – Eine Textsammlung“ lautet der Titel einer Dokumentation, die Barbara Hedtmann gemeinsam mit der Autorin und Journalistin Michaela Frölich verfasst hat. Die Dokumentation fasst Ergebnisse aus unterschiedlichen Projekten der spirituellen Biografiearbeit zu Krisen und Übergängen zusammen und soll Hilfe und Anregung für den Umgang mit Krisen geben. Gedichte, Erinnerungen und Aufzeichnungen aus Senior:innenkreisen und Schreibwerkstätten finden ebenso Beachtung wie Gespräche mit Konfirmand:innen. „Es war uns besonders wichtig, zu einem Perspektivwechsel auf Senior:innen anzuregen, die durch ihr langes Leben Erfahrung darin haben, schwierige Lebenssituationen positiv zu gestalten“, sagt Barbara Hedtmann. „In jüngster Zeit war die Corona-Pandemie eine Krise, die alle Generationen weltweit betraf. Gesammelte Texte und Aussagen einer Postkarten-Aktion zeigen, wie Glaubens- und Erfahrungsschätze besonders Hochbetagten durch diese Zeit halfen“, so Hedtmann weiter.

Manfred Oschkinat, Geschäftsführer im Fachbereich I: Beratung, Bildung, Jugend des Evangelischen Regionalverbandes, würdigt den methodischen Beitrag der Dokumentation für die Erwachsenenbildung und Senior:innenarbeit: „Glauben und Spiritualität können helfen, Grenzsituationen zu überwinden und zukünftigen Krisen mit Zuversicht und Kraft zu begegnen. Die Dokumentation schafft es, diese Kraftquellen methodisch aufzuarbeiten und zu sichern“, so Oschkinat.


Woche der Stille

Eine weitere Dokumentation über die Woche der Stille in Frankfurt am Main, die gemeinsam mit Matthias Roos vom Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt verfasst wurde, blickt auf sechs Jahre der Veranstaltungsreihe zurück. Interviews mit Akteur:innen und Kooperationspartner:innen, Bildeindrücke und Rückschauen zeigen, wie in lärmbelasteten Innenstädten Räume der Ruhe und der Entspannung geschaffen werden können. Um andere Akteur:innen zur Nachahmung anzuregen, wurde außerdem eine Handreichung mit wichtigen Informationen und Erfahrungswerten zur Konzeption und Organisation der Veranstaltung entwickelt.

Interessierte können die Dokumentationen bei Barbara Hedtmann unter der Telefonnummer 069 53 09 69 34 oder per E-Mail an barbara.hedtmann@gmx.de bestellen. Die Textsammlung „Was hat durch Krisen getragen“ ist für 10 Euro erhältlich.


Zur Person

Barbara Hedtmann ist Diplom-Religionspädagogin und Sozialarbeiterin. Seit 1993 arbeitet sie für den Evangelischen Regionalverband Frankfurt und Offenbach im Bereich der Erwachsenen- und Seniorenbildung. Zunächst in einer Evangelischen Kirchengemeinde und seit 2008 als Leiterin der Gemeindepädagogischen Koordinationsstelle Erwachsenenbildung und Seniorenarbeit im Fachbereich I: Beratung, Bildung, Jugend. Neben vielen anderen Aufgabenfeldern ist es ihr als Religionspädagogin ein großes Anliegen, die Menschen im Alter mit ihren religiösen Erfahrungen und Kraftquellen durch spirituelles biografisches Arbeiten in den Blick zu nehmen. „Die spirituellen Erfahrungen sind der Glaubensschatz, den es zu heben gilt und für Interessierte zugänglich zu machen. Dazu gehört auch der Dialog der Generationen“, so Hedtmann.


Autorin

Elisa Naderi 13 Artikel

Öffentlichkeitsarbeit, Fachbereich I: Beratung, Bildung, Jugend des Evangelischen Regionalverbandes Frankfurt und Offenbach.