Offenbach lokal

Offene Kirche und hochkarätige Musik in Rumpenheim

Die Schlossgemeinde in Rumpenheim ist bekannt für ihre hochkarätige Kirchenmusik; im März etwa gibt es ein Bachkonzert mit dem Organisten Carmenio Ferulli. Aber die Gemeinde hat noch mehr zu bieten. Unter anderem ist die Kirche jeden Tag für Besucherinnen und Besucher geöffnet.

Konzert der Kantorei in der Schlosskirche in Rumpenheim. Vorne Pfarrerin Kirsten Lipperk. | Foto: Joachim Schreiner
Konzert der Kantorei in der Schlosskirche in Rumpenheim. Vorne Pfarrerin Kirsten Lipperk. | Foto: Joachim Schreiner

Ein Schild, am Schaukasten der Schlossgemeinde Offenbach-Rumpenheim drapiert, sorgt für Erstaunen. „Das Team offene Kirche sucht noch Mithelfer“ ist da zu lesen, gepostet ist das ungewöhnliche Gesuch auch auf der Homepage der Gemeinde.

„Es geht darum, dass Besucher, religiös oder nicht, Zugang zum Gottesraum haben, meditieren oder eine Kerze anzünden können“, erklärt Pfarrerin Kirsten Lippek. „Unter der Woche haben wir jeden Tag drei Stunden geöffnet, am Wochenende zwei.“ Dafür werden natürlich immer wieder Ehrenamtliche gebraucht, die Aufsicht halten während der Öffnungszeiten der Kirche, die fast ein bisschen versteckt im pittoresken Rumpenheimer Schlosspark liegt, zwischen hohen Bäumen und nah an Main und Schloss.

Einen Namen machte sich die Gemeinde unter anderem durch eine Kirchenmusikreihe, die hochkarätige Kammerensembles und Einzelkünstlerinnen und -künstler der klassischen geistlichen Musik nach Rumpenheim bringt. Zusätzlich sorgt die Gemeinde-Kantorei für musikalische Glanzpunkte im Kirchenjahr.

Horst Kriszio organisiert mit viel Engagement seit Jahren diese Reihe, die in der Regel mit zwei Konzerten auf Spendenbasis im Monat aufwartet und so namhafte Künstlerinnen wie Waldtraud Bauer, die mittelalterliche Musik interpretiert, oder die Flötistin Jasmin Röder in den kleinen Offenbacher Stadtteil bringt.

„Wir sind hier gut vernetzt“, sagt Lippek und meint damit auch die Rumpenheimer Kunsttage, bei denen Künstlerinnen und Künstler auch im Gotteshaus ausstellen.

Weit über die Grenzen von Offenbach hinaus sind die Orgelkonzerte von Meisterinstrumentalist Carmenio Ferrulli bekannt. „Leider ist er im Laufe der Jahre quasi zu gut für uns geworden“, sagt Lippek mit einer Mischung aus Bedauern und Stolz. Inzwischen hat Ferrulli eine Stelle in Mannheim. Er kommt aber immer mal wieder an seine ehemalige Wirkungsstätte, um zu konzertieren – das nächste Mal am Freitag, 15. März. Dann steht ein Recital zu Ehren von Johann Sebastian Bach auf dem Programm, und die historische Orgel in der Rumpenheimer Schlosskirche wird in allen Registern erklingen (Beginn: 19 Uhr, der Eintritt ist frei).

Eine Übersicht über alle Konzerte und sonstigen Aktivitäten der Gemeinde gibt es auf der Website der Gemeinde.


0 Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare verfasst. Schreiben Sie doch den ersten.

Artikel kommentieren

Lebhafte Diskussionen sind interessant, können aber manchmal die Gemüter erhitzen. Bitte achten Sie auf einen angenehmen Umgangston und vermeiden Sie verbale Angriffe auf andere Kommentatoren. Die Redaktion behält sich vor, unangebrachte Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.